Elizabeth Acevedo – Poet X

Mein Bruder wurde geboren als ein safter Hauch, der kaum die Luft bewegt.
Ich hingegen wurde geboren als der Sturm.
Ich bin der schrille Klang, der alle bis ins Mark erschüttert,
die versuchen, ihn niederzuringen.

Über das Buch

Rowohlt Rotfuchs | 368 Seiten | Erschienen: 2019 | Original Titel: The Poet X

 

Xiomara Batista fühlt sich in ihrem New Yorker Viertel Harlem nicht gehört, dafür aber umso mehr gesehen. Seit ihr Körper kurvig geworden ist, muss sie sich täglich mit Fäusten gegen die grenzüberschreitenden Bemerkungen anderer wehren, während ihre strenggläubige Mutter sie dazu drängt, sich den Regeln der Kirche zu unterwerfen und zu schweigen.

Doch Xiomara hat eine ganze Menge zu sagen, und so füllt sie die Seiten ihres Notizbuches mit ihrem Frust, ihrer Wut – und ihrer Liebe zu ihrem Mitschüler Aman, von dem ihre Familie niemals erfahren darf. Als X die Chance bekommt, dem Slam Poetry Club der Schule beizutreten, findet sie auf der Bühne einen Weg, sich endlich Gehör zu verschaffen.

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen – Die Arena: Grausame Spiele

Nachdem ich in meinem Urlaub tatsächlich total verschlafen habe, dass ich dran gewesen wäre, kommt heute – etwas verspätet am Abend – auch endlich mal wieder ein Leseupdate von mir. Leider habe ich mir im Moment wieder so viele unterschiedliche Dinge vorgenommen, dass ich am Ende zu gar nichts wirklich komme. Entsprechend bin ich mich :

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese im Moment Die Arena von Hayley Barker und befinde mich auf Seite 26.

Weiterlesen

Isabel Bogdan – Laufen

Aber das ganze Leben, dieses mickrige, kleine Scheißleben erinnert mich permanent an dich, und wenn es das manchmal für einen kurzen Augenblick nicht tut, wenn das Leben kurz keine mickrige kleine Scheiße ist, bekomme ich sofort ein schlechtes Gewissen, ich will nicht, dass mich alles an dich erinnert, und ich will dich auf keinen Fall vergessen, wie sollte ich denn, wer wäre ich denn, ohne –

 

Über das Buch

Kiepenheuer & Witsch | 208 Seiten | Erschienen: 2019 | Original Titel: Laufen

 

Eine Frau läuft.

Schnell wird klar, dass es nicht nur um ein gesünderes oder gar leichteres Leben geht. Durch ihre Augen und ihre mäandernden Gedanken erfährt der Leser nach und nach, warum das Laufen ein existenzielles Bedürfnis für sie ist. Es ist mehr als nur einfaches Trainieren. Viel mehr läuft die Frau vor etwas davon, dem sie nich entkommen kann. Und mit jedem Schritt, den sie geht, erkennt sie, dass es vielleicht auch gar nicht nötig ist wegzulaufen.

Wie wird man mit einem Verlust fertig? Welche Rolle spielen Freunde und Familie? Welche Rolle spielt die Zeit? Und der Beruf? Schritt für Schritt erobert sich die Erzählerin die Souveränität über ihr Leben zurück und lernt dabei auch, dass sie deutlich mehr schaffen kann, als sie am Anfang ihres Laufes noch geglaubt hat.

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen – Poet X

In dieser Woche bin ich wieder an der Reihe und habe euch ein Buch mitgebracht, das ich bei Vorablesen gewonnen habe. Schon als es auf Englisch erschienen ist, wollte ich es unbedingt lesen und ich freue mich total, dass sich mit Rowohlt endlich ein Verlag gefunden hat, der der Autorin auch im deutschsprachigen Raum eine Chance gibt, denn das Thema der Geschichte ist aktuell und sehr sehr wichtig:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese im Moment Poet X von Elizabeth Acevedo und befinde mich auf Seite 32.

Weiterlesen

Chris Carter – Der Knochenbrecher

„Metall, relativ schwer, sieht selbstgebaut aus…“, stellte Dr. Winstin fest, während er den Gegenstand in seiner Hand betrachtete. „Aber ich habe immer noch keine Ahnung, was…“ Mitten im Satz brach er plötzlich ab. Er spürte das Herz in seiner Brust wie wild schlagen. Seine Augen weiteten sich. „O mein Gott…“



Über das Hörbuch

Hörbuch Hamburg | 745 Minuten | Erschienen: 2017 | Original Titel: The Nightstalker | Gelesen von: Uve Teschner

Einmal mehr bekommen es Carlos Garcia und Robert Hunter vom LAPD in Los Angeles mit einem brutalen Serienmörder zu tun. Das erste Opfer zieht allerdings gleich einige weitere Tote nach sich und diese befinden sich in den eigenen Kreisen der Einheit für Raubüberfall und Mord. Entsprechend verbissen versuchen die beiden Ermittler dem Täter auf die Spur zu kommen und stoßen dabei auf eine schreckliche Geschichte, die aus einem normalen Jungen ein Monster gemacht hat, das vollkommen falsche Vorstellungen von der Liebe hat.

Weiterlesen

Rainbow Rowell – Fangirl

Sie musste die Angst – dieses schwarze Rauschen hinter den Augen, dieses zusätzliche Herz in in der Kehle – nach unten in den Bauch schieben, wo sie hingehörte; dort konnte sie sie wenigstens zu einem hübschen Knoten binden und damit leben.

Über das Buch

Hanser | 480 Seiten | Erschienen: 2017 | Original Titel: Fangirl

 

Eigentlich gibt es in Cath Leben nur eines, was sie wirklich gut kann. Sich in die fiktive Welt eines Zauberlehrlings zurückzuziehen und Geschichten über ihn und seinen Rivalen zu schreiben. Während ihre Zwillingsschwester Wren die Zeit am College nutzen möchte, um neue Leute kennenzulernen und sich auszuprobieren, wäre es Cath am Liebsten, wenn alles beim Alten bleiben würde. Sie macht sich Sorgen um ihren Vater, der alleine nicht wirklich mit dem Leben zurecht kommt und vor allem sorgt sie sich darum, dass sie sich von ihrer Schwester mehr und mehr entfernen könnte, nachdem sie schon nicht einmal mehr ein Zimmer miteinander teilen.

Plötzlich ist Wren Simon Snow und die Fanfictions, die sie früher immer zusammen geschrieben haben, nicht mehr wichtig. Sie möchte lieber auf Partys gehen und sich betrinken und Cath bleibt dabei mit einer zynischen Mitbewohnerin, deren Ex-Freund und einem Jungen aus ihrem Schreibseminar zurück. Das alles sorgt für Chaos in Cath sonst so ordentlichen Leben und auch für Panik. Denn nur, weil sie im Internet hunderte Leser hat, heißt das schließlich nicht, dass sie wirklich dazu bereit ist sich zu öffnen und zu schreiben.

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen – Morgen irgendwo am Meer

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Dienstag. Diese Woche ist bei mir irgendwie total schief, weil meine Schichten sich heute geändert haben, aber trotzdem habe ich schon einige Seiten in meinem aktuellen Buch geschafft. Eigentlich hatte ich gehofft, dass ich es noch im August durchlese, aber jetzt rutscht es eben in den September. Erstmal zeige ich euch aber was ich im Augenblick lese:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese im Moment Morgen irgendwo am Meer von Adriana Popescu und befinde mich auf Seite 255 im EBook.

Weiterlesen