Veikko Bartel – Mörder

Im Gerichtssaal kann dir niemand helfen. Von einem Augenblick auf den nächsten kann sich die Situation ins Gegenteil umkehren. In Sekundenbruchteilen musst du Entscheidungen treffen, die über Wohl und Wehe deines Mandanten entscheiden, und du musst dabei den Eindruck vermitteln, das und genau das hattest du erwartet, obgleich es deiner Verteidigungsstrategie gerade eben den Boden unter den Füßen weggerissen hat. Strafverteidigung ist Pokern mit dem Schicksal eines Menschen. Und du bist als Verteidiger permanent „All In“.

Vielen Dank an den Mosaik Verlag, das Randomhouse Bloggerportal und die zuständige Pressereferentin Miriam Bouquet für dieses Rezensionsexemplar!




Über das Buch

Mosaik | 256 Seiten | Erschienen: 2019 | Original Titel: Mörder
Hier kaufen als Buch oder als eBook.

Seine Mandanten haben unstrittig getötet. Sie haben einem oder gleich mehreren Menschen das Leben genommen. Für viele ist es einfach, moralisch darüber zu urteilen. Mörder ist Mörder. Aber ist es wirklich so einfach? Veikko Bartel berichtet in sechs Fällen aus seiner Praxis als Strafverteidiger von völlig unterschiedlichen Menschen, die aus ebenso unterschiedlichen Gründen zu Tätern geworden sind: Angst um das eigene Leben und das seiner Liebsten, zutiefst verwurzelter und verletzter Glaube, Eifersucht, eine Kindheit voller Gewalt, die einen nichts anderes gelehrt hat… Nicht immer war es leicht, aber Bartel hat sie alle verteidigt und beleuchtet nun in seinem zweiten Buch die Hintergründe von Männern begangener Tötungsdelikte.
Weiterlesen

Werbeanzeigen

Laura Kneidl – Someone New

„Ich habe da einige Theorien“, sagte ich nachdenklich. „Aber vermutlich liegt es wohl vor allem daran, dass mir Jura ungefähr so egal ist wie euch euer Sohn.“
„Michaella!“, fauchte mein Dad erneut, und ich fragte mich, ob es sich lohnen würde, ein Trinkspiel daraus zu machen. Jedes Mal, wenn er schockiert meinen Namen rief, mussten alle einen Shot trinken. „Es reicht! Wie deutlich müssen wir noch werden? Wir möchten nicht über Adrian reden und auch nichts über ihn hören.“



Über das Buch

Lyx | 550 Seiten | Erschienen: 2019 | Original Titel: Someone New

 

Auch wenn Micah andere Träume hat, schreibt sie sich an der Uni für ein Jurastudium ein. Es ist der Versuch ihre Familie irgendwie zusammenzuhalten und sie hat die Hoffnung, wenn sie nur all das tut, was ihre Eltern erwarten und Nachfolgerin in der Kanzlei wird, können sie irgendwann ihrem Zwillingsbruder verzeihen und ihn zurück in ihr Leben lassen. Schon seit Wochen ist er verschwunden und reagiert nicht auf Micahs Anrufe und Nachrichten.

Als Micah dann auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich deswegen, vor allem weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch seine undurchdringliche Art fasziniert Micah, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält, denn er hat ein Geheimnis – ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte.
Weiterlesen

Gemeinsam Lesen – Mörder

Guten Morgen!

Ich hab dieses Wochenende meine erste längere Autofahrt hinter mich gebracht (der Führerschein ist ja noch ganz frisch). Meine Schwiegereltern haben uns zu einem Kurzurlaub im Center Parcs de Kempervennen in den Niederlanden eingeladen. Es war zwar reichlich stürmisch, aber trotzdem auch erholsam – denn selbst Couch-Zeit kann man ja etwas Gutes abgewinnen: viel Zeit zum Lesen!
Unter anderem habe ich ein neues Buch angefangen, das ich euch jetzt vorstellen möchte 🙂

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit „Mörder“ von Veikko Bartel und befinde mich derzeit auf Seite 166.

Weiterlesen

Stephen King & Owen King – Sleeping Beauties (Hörbuch)

 

Sprecher

David Nathan

(Ungekürzte Ausgabe)




Über das Hörbuch

Random House Audio| 1.661 Minuten | Erschienen: 2017 | Original Titel der Vorlage: Sleeping Beauties (Scribner)
Hier kaufen als MP3-CD.

Der Tag, an dem die mysteriöse Evie in dem kleinen Städtchen in den Appalachen auftaucht, bricht auf der Welt eine Pandemie aus: alle Frauen, die einschlafen, spinnen eine Art Kokon um sich und wachen einfach nicht mehr auf. Weckt man sie aus ihrem Dornröschenschlaf, werden sie zu gewalttätigen Furien, die weder Freund noch Familie zu kennen scheinen. Nur Evie, die für den Mord an zwei Männern ins örtliche Frauengefängnis überstellt wurde, scheint dagegen immun zu sein. Sie behauptet, die Frauen seien an einem besseren Ort, an einem Ort ohne Männer, und dass sie die Macht besitze, sie wieder aufzuwecken – sofern die Frauen es denn selber wollen. Doch dazu muss sie am Leben bleiben, was sich leichter anhört als es sich schließlich entpuppt, denn verstörte Truppen von Männern glauben, dass man sie wie eine Laborratte untersuchen sollte, um ein Gegenmittel zu finden und die Frauen zurück zu holen. Andere glauben, dass sie eine Art Dämon ist und man sie töten sollte, um den faulen Zauber zu beenden. Clint Norcross, Psychiater im Gefängnis, setzt alles daran Evie vor beiderlei Schicksal zu bewahren, damit sie ihr Versprechen einlösen kann – denn auch seine Frau ist unter den Schlafenden.
Weiterlesen

Holly Black & Cassandra Clare – Der Weg ins Labyrinth

Doch die Worte kamen nicht. Er fühlte sich wie am Rand eines Abgrunds, als wollte sein Körper sich unbedingt in die Tiefe stürzen. Doch sein Verstand verweigerte sich. Wenn er auspackte, was Master Joseph ihm erklärt hatte, würde Master Rufus ihn hassen. Alle würden ihn hassen.



Über das Buch

Lübbe One | 332 Seiten | Erschienen: 2014 | Original Titel: The Iron Trial

Call ist ein normaler Teenager. Zumindest ist er fast normal.

An seiner Schule ist er der Außenseiter, weil er seit Geburt sein Bein verletzt hat und  mehrfach operiert wurde. Leider ohne Erfolg. Deshalb kann er am Sportunterricht nicht teilnehmen und wird von seinen Mitschülern ausgelacht. Sein Leben soll auch weiterhin so bleiben, vor allem wenn es nach seinem Vater geht. Doch er ist eingeladen an der Eisernen Prüfung des Magisteriums teilzunehmen. Hier wird entschieden, ob ein magisch veranlagter Mensch in seiner Magie unterrichtet wird.

Von seinem Vater, der ebenfalls ein Magier ist, erfährt Call schreckliche Dinge über die Schule und wird dazu angehalten auf jeden Fall durch die Prüfung zu fallen. Doch alles kommt ganz anders. Call wird aufgenommen und ist sich plötzlich sicher, dass er sein erstes Jahr an der neuen Schule nicht überleben wird. So schlimm wie sein Vater ihm allerdings weißmachen wollte, ist alles gar nicht und bald möchte Call um keinen Preis zurück in sein altes Leben. Nicht einmal, wenn er damit zu einer Gefahr für seine Freunde und die ganze Menschheit wird.

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen – Kaffee und Zigaretten

Guten Morgen!

Es ist ungefähr eine Millionen Stunden zu früh, um wirklich wach zu sein, aber was tut man nicht alles, wenn man arbeiten muss und Abends noch auf ein Konzert will? Da ich es heute nicht nach Hause schaffe zwischendurch, muss ich mich eben schon vorher so weit fertig machen, damit heute Abend zu Oomph so richtig gerockt werden kann. Aber vorher teile ich erstmal mit euch, was ich gerade lese:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Seit Freitag Abend lese ich in „Kaffee und Zigaretten“ von Ferdinand von Schirach und habe es bisher bis auf Seite 95 geschafft.

Weiterlesen

Elizabeth H. Winthrop – Mercy Seat

Das Versprechen, seinen Sohn noch ein letztes Mal sehen zu können, hat ihn über die Runden gebracht, hat Gedanken an morgen und an die Zukunft, wenn Will nicht mehr da sein wird, verdrängt. Jetzt ist Will am Leben. Noch ist Will am Leben. Noch kann Frank sich sagen, dass er seinen Sohn noch einmal wiedersehen kann. Das ist der Trost, dessen Ausmaß er bis jetzt nicht begriffen hat.



Über das Buch

C.H.Beck |251 Seiten | Erschienen: 2018 | Original Titel: The Mercy Seat
Hier kaufen als Buch oder als eBook.

Louisiana in den Vierzigern: Will soll auf dem elektrischen Stuhl sterben. Schwarzer Junge vergewaltigt weißes Mädchen, das sich daraufhin erschießt. Die Geschichte erscheint hier im Süden der Staaten absolut schlüssig. Was niemand glauben kann oder will: Grace Sutcliffe war in Wirklichkeit Wills Geliebte, ihr Selbstmord ein Akt der Verzweiflung, nachdem die geheime Liebschaft aufgeflogen ist. Jeder weiß, dass ein weißer Junge nie zum Tode verurteilt worden wäre, aber niemand rührt sich. Manche geben sich der Illusion hin, dass eine höhere Macht diese Ungerechtigkeit schon verhindern wird, manche sind gelähmt vor Entsetzen, andere fürchten um die Vergeltungsmaßnahmen weißer Wutbürger, wenn sie den Mund auf machen. Und selbst Will scheint sein Schicksal akzeptiert zu haben, bis etwas Überraschendes geschieht…
Weiterlesen